Archiv

Reflexionen

Wie dampf der morgennebel als die lok den zug des unbewussten im matrazenbahnhof gegen die traumpuffer bremst der ichquilt herschaftslos eine pandorabüchse aus konstrukten vorgeschrieben dem funktionierendem arbeitsautomaten zur vergoldung seines scheins die stärke doch auch das ego als ag ein zerrspiegel im spiegelkabinett der reflexionen.

1.11.06 08:07, kommentieren



Spiel

Börsennotiert hausse und baisse was kümmert es den dachs in seinem bau einen der letzten amurtiger der potenz wegen vor dem vollautomatischen jagdgewehr das geflügelte roß mohameds kommt dort aus dem mund die wiegen geflochtenen körbe modern schon die babyklappen jedoch manch embryonales in mülltonnen gepflegt und gefickt wohlumsorgt die mütter hernach in irrenanstalten von verhinderten lodeln mit ihren campingwarengeschäften gebrochener daumen umsonst gegipst unverhohlen die wahrheit über das verrücktsein kein scheinheiliger durchblickt das spiel.

2.11.06 06:20, kommentieren

Städte

Ihr irresein der grund des ernstes ihrer folterexistenz gründeln sie im schlam dunkeler psychischer tiefseen fast tropisch beschützt von gräzismen und latinisierten fachterminolgien ein wahnsystem sondergleichen und instrumentel institutionalisiert im panopticum am scheinbar sicherem rand der städte.

3.11.06 08:03, kommentieren

Konjunktur

Mönchsgefälsch merowingische dokumente als schlüssel zum himmel biblische verschwörungen bis in mafiatage gerade den untergrund kennt der papst selten horror vacui und seit papyruszeiten schwarz auf weiß bis bunt gekeilt die steine mantrakiesel fabeltiere haben konjunktur.

4.11.06 07:35, kommentieren

Vollkommen

Büffel einst mein name piktogramme ein anderer hohe chinesische literatur das te des tee heilkunst pinsel statt federkiel und kunstkalligraphie so liest es sich wiederum jeder mensch ist eine gesellschaft und bitte sehr keine komplimente qua selbstmord bei kindern und roten ampeln stopp flugsimulatorengechick reicht für einstürze vollkommen.

1 Kommentar 5.11.06 10:04, kommentieren

Honig

Im übrigen kann allenfalls gewartet werden streiten und spielen am besten würfeln ob poesie oder prosa wer gut riecht stinkt eh allerdings nichts gegen blütenlese und parfümlabor duftinzenierungen steigern lust und konsum voll die badewannen mit milch und honig.

6.11.06 07:53, kommentieren

Preisverfall

Wischlappen für den kleinen rubicon tränenfluß älter jedoch die kultur am huang po die neuste firewall auf altbekannte weise gleich um sydney dem einen brennt die glückliche oper während die stadt versinkt der andere hackt wenngleich nicht immer ein auge aus abgewiesen wurde ich wiederholt mit engelflügeln an schrottplätzen gewöhnlicher verweis an virenbanken kindersex schützen deutsche gesetze frauen auf dem markt nicht nur in nischen preisverfall.

7.11.06 10:41, kommentieren