Archiv

Zeit

Im theater der träume ein tor zum sieg triumpf der schlachtenbummler schlachtgesänge wie archaisch klang ein fahnenmeer auf allen seiten wogend welle und jeder spielzug der gelungen schafft identität die oft sonst schon verloren in fanclub stamm und stadt welch herrlich streiten über fouls und schwarze pfiffe das chaos auf dem platz um einen ball geordnet durch flanke dopeelpaß trickreich hackentrick und schuß im rückwärtsfall so ist für brot und spiele gesorgt seit langer zeit.

7.4.08 16:58, kommentieren



Atrium

In meinem garten wuchs gesundheit das unkraut ward geduldet der löwenzahn gar mit respekt und füher pusteblumeliebe die kleeblattsuche und zwar täglich zwei drei jahre kriechen durch den klee war nicht gekrönt von mutation die eigene schwach geahnt das ganze klosterwissen um die kräuter machte kochen erst zur kunst die alten steinbrechzeiten theatum mundi war die welt im innern der hinterhof ein atrium.

1 Kommentar 13.4.08 11:10, kommentieren

Musik

Im hinterkopf oft leis noch lieder darin enthalten alles was das leben birgt und jeder neuen liebe sing ich melodie nun halt ich minne mit den musen mir zum gefährten einen gott alles klingt ich bin musik.

20.4.08 00:10, kommentieren

Wunderbar

Jetzt wird vertont die schönheit mathematik komposition als zahlenkombinatorik der kleine tod des komponisten da ist nicht mehr erfindung erforscht die möglichkeiten objektiv die achtundachzig tasten bilden geschlossen eine zahl für die akkorde die endlichkeit ist programmierbar und mag maschine spielen neue kakaphonisch töne jahr um jahr die hörer sterben brav und immer wieder neue instrumente für neue formeln wunderbar.

27.4.08 00:19, kommentieren